Glaserei & Terrarienbau Hohls | Hünenburg 6 | 29303 Bergen

1.) Allgemeines.

Es gelten ausschließlich nachstehende Geschäftsbedingungen für alle Angebote und Leistungen.

Abweichende Bedingungen und Vorschriften des Kunden erkennen wir nicht an, außer bei schriftlicher ausdrücklicher Bestätignung unsererseits. wir behalten uns vor , diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit einer angemessenen Frist zu ergänzen oder abzuändern. Alle Angebote und Leistungen werden zu dem am Tag der Auftragserteilung geltenden Alllgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht.

2.) Angebote und Vertragsabschluß

Alle Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Änderungen an der Konstruktion, der Werkstoffwahl, der Spezifikation und der Bauart behält sich der Verkäufer auch nach absendung einer Auftragsbestätigung vor, sofern diese Änderungen weder der Auftragsbestätigung noch der Spezifikation des Käufers widersprechen. Der Käufer wird sich darüber hinaus, mit darüber hinausgehenden Änderungsvorschlägen des Verkäufers einverstanden erklären, soweit diese für den Käufer zumutbar sind. Der Vertragsabschluß erfolgt unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung durch den Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Fertigung nicht von uns zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit unserem Zulieferer. Der Kunde wird über die nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert, die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet. die dem Angebot oder Auftragsbestätigung zugrundeliegenden Unterlagen,wie Abbildungen, Zeichnungen, Maß und Gewichtsangaben sind in der Regel nur als Annäherungswerte zu verstehen, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden.

3.) Eigentumsvorbehlalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung vor. Der Eigentumsvorbehalt gilt auch , bis sämtliche auch künftige und bedingte Forderungen aus der Geschäftsverbindung zwischen Käufer und Verkäufer erfüllt sind.

Wird die Ware vom Käufer be- oder verarbeitet, erstreckt sich unser Eigentumsvorbehlat auch auf die gesamte Sache. Der Käufer erwirbt Miteigentum zu dem Bruchteil, der dem Verhältnis des Wertes seiner Ware zu der vom Verkäufer gelieferten Ware entspricht.

Wir sind berechtigt, den Eigentumsvorbehalt geltend zu machen ohne vom Vertrag zurückzutreten.

4.) Vergütung

Alle Preise verstehen sich in Euro

Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist nicht in unseren Preisen eingeschlossen, sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis netto ( Ohne Abzug) am Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Der Abzug von Skonto bedarf gesonderter schriftlicher Vereinbarung.

Liegen zwischen Vertragsabschluß und Auslieferung mehr als 2 Monate ohne das eine Lieferverzögerung des Verkäufers von diesem zu vertreten ist, kann der Verkäufer den Preis unter berücksichtigung eingetretener Material-Lohn- und sonstiger Nebenkosten die vom Verkäufer zu tragen sind, angemessen erhöhen. erhöht sich der Kaufpreis um mehr als 40% ist der Käufer berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

5.) Lieferung

Die Angabe eines Fertigungszeitpunktes erfolgt nach bestem Ermessen und verlängert sich angemessen, wenn der Käufer seinerseits erforderliche oder vereinbarte Mitwirkungshandlungen verzögert oder unterläßt. Das gleich gilt bei Maßnahmen von Arbeitskämpfen, insbesonder Streik und Aussperrung, sowie beim Eintritt unvorhergehsehener Hindernisse, die außerhalb des Willens des Verkäufers liegen. z.B Lieferverzögerungen eines Vorlieferanten, Verkehrs- und Betriebsstörungen, Werkstoff oder Energiemangel ect. Auch vom Käufer veranlaßte Änderungen der Ware führen zu einer angemessenen Verlängerung der Fertigungsfrist.

6.) Gefahrübergang/  Transportschäden

(1) Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt mit uns auf. (2) Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. dem Transportversicherer geltend machen zu können.

7.) Gewährleistung

Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Ware unverzüglich nach Erhalt, soweit dies nach Ordnungsgemäßem Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen und wenn sich ein Mangel zeigt unverzüglich Anzeige zu machen. Unterläßt der Käufer diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn , dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Im übrigen gelten die §§ 377ff HGB

Mängelansprüche sind auf Nacherfüllung beschränkt. Nach Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Käufer das Recht, nach seiner Wahl herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachen des Vertrages zu verlangen

Weitergehende Ansprüche des Käufers, soweit diese nicht aus einer Garantieübernahme resultieren, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder wesentlicher Vertragspflichten des Verkäufers.

Die Mängelansprüche verjähren in einem Jahr seit Lieferung der Kaufsache. Ist der Käufer Unternehmer gilt als Beschaffenheit der Ware grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheit der Ware dar.

Garantie im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht, Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

8.) Haftungsbeschränkungen

Schadensersatzansprüche des Käufers sind ausgeschlossen. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden. Sie gilt ebenfalls nicht bei Vorsatz oder grober Fahrläsigkeit sowie der verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Erhalt der Ware Dies gilt nicht, wenn uns grobes Verschulden vorwerfbar ist, sowie im Falle von uns zurechenbarer Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

9.) Datenschutz

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetes BDSG machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß §33 BDSG verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Der Kunde stimmt der Erhebung, Vereinbarung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu. Ihm steht das Recht auf jederzeitigen Widerruf zur Einwilligung für die Zukunft zu.

10.) Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Erfüllungsort für alle sich mittelbar- oder unmittelbar aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Verpflichtungen, einschließlich Zahlungspflicht, ist der Sitz des Verkäufers.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. die ganze oder teilweise wirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Anmerkung: Aufgrund einer Abmahnung werden die Oben aufgeführten AGB´s noch von einem beauftragten Rechtsanwalt rechtlich geklärt, wir bitten daher bei einem Verstoß gegen eventuelle Gesetze sich mit uns in Verbindung zu sezten.

Bergen 19.08.2012

Widerrufsrecht für Verbraucher
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Hans-Jürgen Hohls

 

Hünenburg 6

 

29303 Bergen
Deutschland / Germany

 

Tel 05051 910081

 

Fax 05051 914136

 

Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ausschluss des Widerrufsrechtes


Das Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind

Ende der Widerrufsbelehrung